Menü

Investitionszurückhaltung dämpft das IT-Projektgeschäft

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen
Von

Obwohl die Zahl der Ausschreibungen seit dem Jahreswechsel leicht zulegen konnte, ist der IT-Projektmarkt im ersten Quartal 2009 noch merklich von der Wirtschaftskrise geprägt. Die Nachfrage nach IT-Experten bleibt deutlich unter dem Rekordjahr 2008 und kommt nur knapp an das Niveau von 2007. Die Rahmenbedingungen für eine kurzfristige Besserung der Situation sind unterdessen eher ungünstig. Nicht nur Marktforscher wie Gartner prognostizieren für das laufende Jahr einen spürbaren Rückgang der Investitionen in IT, auch die Unternehmen selbst sprechen sich zum Großteil für eine Kürzung des Budgets aus, wie eine zur CeBIT vorgestellte Studie des Handelsblatt und der Unternehmensberatung Droege gezeigt hat.

(Bild: projektwerk)

Während die geplanten Einsparungen vor allem zu Lasten des Hardware-Geschäftes gehen und zum Teil im zweistelligen Prozentbereich liegen dürften, sind auch die Investitionen in den Bereichen Telekommunikation sowie IT-Dienstleistungen betroffen. Die Analysten von Gartner sehen hingegen für Software zumindest einen Hoffnungsschimmer – hier erwarten die Marktforscher sogar ein leichtes Plus. Wie die aktuelle Marktmonitor-Analyse der Hamburger Projektbörse projektwerk zeigt, entwickelte sich in den vergangenen drei Monaten zumindest die Nachfrage nach Experten für SAP und C#/.Net deutlich positiv – ein Trend, der sich auch auf anderen Freelancer-Portalen wie beispielsweise Gulp oder JoinVision widerspiegelt.

Den wachsenden Bedarf an Spezialisten mit Kenntnissen in Sachen C#/.Net sieht Sebastian Witzmann, Key Account Manager beim Düsseldorfer Systemhaus rising systems unter anderem in der zunehmenden Beliebtheit von Microsofts SharePoint Server begründet: "Dieses leistungsfähige System erlaubt relativ einfach die Abbildung von Unternehmensprozessen und kann per Eigenentwicklung flexibel und kostengünstig im Funktionsumfang erweitert werden", erläutert Witzmann. Der auf Anwendungsentwicklung und IT-Infrastruktur-Services spezialisierte Dienstleister registriert bei seinen Kunden wachsendes Interesse an SharePoint-Lösungen. "Entsprechend nimmt die Zahl der Projekte zu, in denen bei uns C#/.Net-Experten zum Einsatz kommen", ergänzt Witzmann.

Ein weiteres Indiz für die Beliebtheit und den zunehmenden Einsatz speziell der Programmiersprache C# liefert eine Studie des O'Reilly-Verlages über die Verkaufszahlen von einschlägigen Büchern. Während in den USA insgesamt weniger Literatur zu Programmiersprachen verkauft wurde – insbesondere das Interesse an Java-Büchern ging deutlich zurück –, liegen Veröffentlichungen zu C# erstmals an der Spitze der Verkaufscharts. (map)