Menü

Italien streamt 200.000 italienische Songs gratis

´O Sole Mio. Das italienische Ministerium für Kultur und Tourismus stellt diesen neapolitanischen Welthit und andere italienische Songs aus den Jahren 1900 bis 2000 zum kostenfreien Streaming bereit.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 59 Beiträge
Italien streamt 200.000 italienische Songs gratis

(Bild: Pixabay / CC0)

Das italienische Ministerium für Kultur und Tourismus hat im Vorfeld des Sanremo-Musikfestivals die Webseite Canzone Italiana gestartet, auf der nach eigenen Angaben rund 200.000 italienische Musiktitel der Jahre 1900 bis 2000 zum freien Streaming gelistet sind. Die Titel werden vom staatlichen Instituto Centrale Per I Beni Sonori Ed Audiovisivi (ICBSA) zur Verfügung gestellt, das audiovisuelle Titel als kulturelles Erbe archiviert und verwaltet. Die Webseite ist in acht Sprachen, darunter Deutsch, verfügbar und entstand in Kooperation mit dem Streaming-Dienst Spotify.

Der Musikkatalog soll nach Angaben des Kulturministeriums rund 200.000 Musiktitel des 20. Jahrhunderts umfassen. Der Zugang zu einzelnen Songs erfolgt beispielsweise nach Künstler, Titel, Erscheinungsjahr, geographisch oder thematisch. Damit ist eine Reise durch ein Jahrhundert klassischer italienischer Musik möglich.

Neben Liedern aus unterschiedlichen italienischen Regionen stehen unter anderem Arien, politische Songs, Soundtracks aus Italo-Filmklassikern und Pop-Titel zum Abruf bereit. Außerdem umfasst die Webseite 49 Jahre Musik des Sanremo-Musikfestivals, das seit 1951 jährlich in der namensgebenden ligurischen Stadt Sanremo stattfindet. Den schnellen Zugriff ermöglicht eine Vielzahl an fertigen Playlisten, die den Einstieg erleichtern.

An dem Projekt Canzone Italiana haben das Ministerium für Bildung, Universität und Forschung, das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten und Internationale Zusammenarbeit sowie der italienische Autoren- und Verlegerverband mitgewirkt. Vereinigungen unabhängiger Produzenten und Autoren, Interpreten, Musikern, Fachleuten und private Sammler haben weitere Musiktitel beigesteuert.

Der italienische Minister für Kulturgüter Dario Franceschini hat bekannt gegeben, das Archiv ständig erweitern zu wollen. Geplant sind bis zu 5000 Titel pro Monat. Dadurch soll das kulturelle Musikerbe Italiens jederzeit zugänglich sein. (olb)

Anzeige
Anzeige