Menü

J.D. Edwards Software-Suite für Pocket-PC statt Palm

vorlesen Drucken Kommentare lesen 31 Beiträge

J.D. Edwards, Anbieter von Business-Lösungen, plant sein Corporate Software Programm exklusiv für Microsofts Pocket-PC-System zu vermarkten, statt Palm den Vorzug zu geben. Dies kündigte Microsoft-Chef Steve Ballmer bei der CTIA Wireless Conference in Las Vegas an.

Microsoft hat diesen Sieg für seine Pocket-PCs bitter nötig, da die meisten Nutzer in den USA immer noch PDAs auf Palm-Basis verwenden. Zusammen halten Handhelds mit Palm OS (Handspring und Palm) in den USA immerhin einen Marktanteil von 87 Prozent. Demgegenüber sehen die 9 Prozent Marktanteil der großen drei Pocket-PC-Hersteller (Compaq, HP und Casio) doch recht mager aus. (dal)