Menü

Jaguar: Den Geländewagen mit dem Smartphone fernsteuern

Der britische Autohersteller Jaguar und Land Rover hat den Prototypen eines Geländewagens vorgestellt, der sich auch von außen mit einem Smartphone bewegen lässt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 107 Beiträge

(Bild: Jaguar Land Rover)

Von

Der britische Autohersteller Jaguar und Land Rover arbeitet ebenfalls am autonomen Fahrzeug. Er hat nun zunächst einmal demonstriert, wie sich ein Geländewagen des Unternehmens mit einer Smartphone-App fernlenken lässt. Hilfreich sein soll die Technik beispielsweise beim Ausparken, aber auch, um es in schwierigem Gelände zu manövrieren, schreibt der Hersteller. Die dahinter stehende Technik sei eine der Komponenten für das autonome Fahrzeug der Zukunft.

Falls sein Gefährt stecken bleiben könnte, soll der Fahrer die Möglichkeit haben, auszusteigen und es mit mehr Übersicht zu bewegen. Aus Sicherheitsgründen ist das Tempo dabei auf Schrittgeschwindigkeit begrenzt. Wenn sich der Fernlenker weiter als 10 Meter von dem Auto wegbewegt, würde es sofort anhalten. Außerdem kann sich der von Jaguar gezeigte Range Rover Sport automatisch um 180 Grad wenden. Um das zu bewerkstelligen, wurde das Auto unter anderem mit Kameras, Radar, Lidar und anderer Technik ausgestattet.

Jaguar Land Rover zeigt teilautonomen Geländewagen (7 Bilder)

Während der Fahrer das Geläuf liest, kann er mit seinem Smartphone das Auto lenken
(Bild: Jaguar Land Rover)

Der Autohersteller will auch eine Technik entwickeln, die das Auto auf Befehl automatisch in eine Parklücke bugsiert. Derlei hat Konkurrent BMW bereits im Dezember vorigen Jahres demonstriert. Bei aller Automatisierung gehe es vor allem um die Sicherheit, betont Wolfgang Epple, Forschungsleiter bei Jaguar Land Rover. Der Fahrspaß werde aber nicht verlorengehen. Sein Unternehmen arbeitet auch daran, dass das Auto lernen kann, welche Gewohnheiten, Vorlieben und Routinen sein Besitzer hat.

Jaguar demonstriert seine Entwicklungsergebnisse

(anw)