Menü

JasperSoft aktualisiert quelloffene Business-Intelligence-Suite

vorlesen Drucken Kommentare lesen

JasperSoft hat die kostenpflichtige Professional Edition seiner BI-Suite in Version 3.0 freigegeben. Neu sind nach Angaben des Herstellers unter anderem eine Ajax-basierte Web-Oberfläche, über die sich Abfragen per Drag & Drop erstellen lassen und ein Metadaten-Layer zur Abstrahierung der Datenquellen. JasperSoft v3 soll sich zudem in beliebige Webanwendungen einbetten lassen und so die BI-Funktionalität auch anderen Applikationen zugänglich machen. Neben den Ausgabe-Formaten PDF, XML und Microsofts DOC beherrscht die Suite jetzt auch ODBL für das Betrachten überlappender Datenquellen und Adobes Flash.

Die modular aufgebaute Suite besteht aus dem JasperServer, dem ETL-Tool JasperETL, der Analyse-Software JasperAnalysis sowie JasperReports. Die Komponenten sind auch einzeln erhältlich. Die Software läuft unter Windows, Unix und Mac OS X und unterstützt diverse Anwendungsserver (Tomcat, JBoss, WebSphere, WebLogic) sowie Datenbanken (MySQL, PostgreSQL, Oracle, Microsoft SQL Server, DB2, Ingres und EnterpriseDB). JasperSoft v3 soll ab 4000 US-Dollar für ein System mit zwei CPUs kosten.

Eine abgespeckte Open Source Edition steht auf JaspertSofts Community-Website JasperForge unter der GPL zum Download bereit. (akl)