Menü

Java-Anwendung zeigt Flugbewegungen rund um den Frankfurter Flughafen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 207 Beiträge

Die Deutsche Flugsicherung bietet auf ihrer Internet-Homepage einen neuen Service an, mit dem die Flugspuren der An- und Abflüge am Flughafen Frankfurt verfolgt werden können. Mit einem Zeitversatz von dreißig Minuten lassen sich die Flugzeugpositionen darstellen. Auch die Flugspuren der letzten vierzehn Tage sind abrufbar.

Technische Grundlage ist das System STANLY_Track, das in Zusammenarbeit zwischen der DFS und dem niederländischen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (NLR) entwickelt wurde. Genutzt werden die gleichen Radardaten, mit denen das Flugspuraufzeichnungssystem FANOMOS der DFS versorgt wird. STANLY_Track ist ein Java-Programm, das mittels Java Web Start geladen wird. Die Flugdaten lädt die Software im XML-Format von der DFS-Webseite nach. Der Benutzer kann sich entweder alle Flugzeugpositionen vor 30 Minuten anzeigen lassen oder wahlweise die Anflug- oder Abflugspuren aus einem individuellen Zeitraum der letzten vierzehn Tage visualisieren.

Die DFS gibt an, das System solle zur Versachlichung der Diskussion um den Fluglärm im Umfeld des Flughafens beitragen. Die Anwendung gehe zurück auf Anforderungen aus dem Regionalen Dialogforum, das wiederum aus dem Mediationsverfahren zum Ausbau des Flughafens Frankfurt hervorging. (vowe)

Anzeige
Anzeige