Menü

Java Platform Standard Edition in der Version 6 verfügbar

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 349 Beiträge

Nach über zwei Jahren Entwicklungsarbeit kündigt Sun Microsystems die Verfügbarkeit der Java Platform Standard Edition 6 (Java SE 6) und der integrierten Entwicklungsumgebung NetBeans 5.5 für Java SE 6 an. Letztere kann kostenfrei per Download bezogen werden, Java SE 6 gibt es ebenfalls bereits auf den Java-Downloadseiten. Java SE 6 bietet ein neues Framework und eine Reihe von APIs, die typenorienterte Sprachen wie PHP, Python, Ruby und JavaScript einbinden.

Eine Sammlung von Scripting Engines steht für Entwickler bereit. Zudem ist die Rhino JavaScript Engine bereits vorkonfiguriert in der Java SE 6 Plattform integriert. Die Software kommt mit einem kompletten Web Services Client Stack und unterstützt die aktuellen Spezifikationen JAX-WS 2.0, JAXB 2.0, STAX und JAXP. Ferner bietet die Software eine erweiterte Werkzeugsammlung für die Diagnose, das Management sowie das Monitoring von Applikationen und arbeitet mit dem neuen NetBeans Profiler 5.5 und dem dynamischen Framework zur Applikationsüberwachung für Solaris 10, dem Solaris DTrace, zusammen.

Darüber hinaus stellt eine neue Layout-Manager-Komponente auf Basis des NetBeans Graphical User Interface Builder (früherer Codename "Matisse") eine visuelle Entwicklungsumgebung für interaktiven Anwendungen zur Verfügung. Die neue Version der Java Platform SE trägt laut Sun auch zu einer besseren Unterstützung von Windows Vista bei. Hilfe bei der Arbeit mit Java SE 6 erhalten Entwickler bei den Sun Developer Services.

Mitte November gab Sun erste Teile von Java unter der GNU General Public License frei. Die umfangreiche Java-Klassenbibliothek soll im nächsten Jahr unter der GPL mit Classpath-Ausnahme veröffentlicht werden. (Nikolai Zotow) (rh)

Anzeige
Anzeige