Menü
heise-Angebot

JavaLand 2017: Programm verfügbar – jetzt zum Frühbucherrabatt registrieren

Über 100 Vorträge, wieder etliche Community-Aktivitäten und am Abend die Nutzung der Fahrgeschäfte des Phantasialandes sprechen für den Besuch der JavaLand-Konferenz, für die sich Entwickler ab sofort registrieren können.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge
JavaLand 2017: Programm verfügbar ? jetzt zum Frühbucherrabatt registrieren

Anfang September hatte der Programmbeirat bestehend aus Mitgliedern unterschiedlicher deutscher Java User Groups die Aufgabe, aus über 400 Einreichungen das Programm für die vierte Auflage der JavaLand-Konferenz auszuwählen. Nun steht eine Auswahl aus über 100 Vorträgen online.

JavaLand 2017 wird von 28. bis 30. März ausgerichtet. Die JavaLand-Konferenz ist eine von der Deutschen Oracle-Anwendergruppe (DOAG), dem Interessenverbund iJUG und Heise Medien organisierte Konferenz zu zeitgemäßen Entwickler- und Java-Themen. Die Veranstaltung findet wie in den Vorjahren im Phantasialand in Brühl statt, was bedeutet, dass die Teilnehmer am Abend auch etliche Fahrgeschäfte ausprobieren können. Ab sofort besteht die Möglichkeit, sich für die Konferenz zu registrieren und ein Hotelzimmer für die Parkhotels Ling Bao oder Matamba mitzubuchen.

Die Organisatoren präsentieren zusätzlich zum konventionellen Konferenzprogramm zwei Keynotes, vor allem aber wieder ein umfangreiches Community-Programm aus interaktiven Formaten wie Hacking-Zonen, Coding Dojos, extra Workshops sowie JavaLand-Jogging. Die Keynotes werden Jean-Jacques Van Oosten, Chief Digital Officer der Rewe-Gruppe, und Java-Champion Martin Thompson halten.

Wieder wird es das Mentorenprogramm für Java-Entwickler geben. Das Newcomer-Programm richtet sich an jene, die bisher über keinerlei Bühnenerfahrung verfügen, aber dennoch aus ihren Projekten Spannendes zu erzählen haben. Noch im Oktober werden knapp zehn ganztägige Workshops bekannt gegeben, die dann ebenfalls zu buchen sein werden.

Letztes Jahr nahmen an der JavaLand-Konferenz über 1200 Besucher teil, was einem Zuwachs von deutlich über 200 Besuchern gegenüber der Auflage von 2015 entsprach. (ane)