Menü

Jeder dritte Internetnutzer betätigte sich als Verkäufer

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 65 Beiträge

Anteil der Internetnutzer, die schon einmal online etwas verkauft haben. (Quelle: Forschungsgruppe Wahlen Online)

Bereits jeder dritte Internetnutzer im Alter ab 18 Jahren (34 Prozent) hat online etwas angeboten und verkauft. Diese Zahlen veröffentlicht die Forschungsgruppe Wahlen Online in ihren Internet-Strukturdaten für das dritte Quartal. Wie sonst bei Internet-Aktivitäten sind auch hier Männer aktiver als Frauen: 38 Prozent der männlichen gegenüber 30 Prozent der weiblichen Nutzer haben etwas im Internet verkauft.

Am höchsten ist die Quote unter Männern bis 34 Jahren, von denen 45 Prozent online etwas angeboten haben. Bei Frauen derselben Altersgruppe liegt der Anteil bei 33 Prozent. Bei 60-jährigen und älteren Männern halbiert sich der Anteil auf 20 Prozent und auch bei Frauen ab 60 Jahren sind es nur noch 12 Prozent. Je höher die formale Bildung, desto eher wird das Internet zum Verkauf von Dingen genutzt. Auch sehen die Forscher einen Zusammenhang zur Nutzungsdauer: Je mehr Stunden jemand im Internet verbringt, desto eher verkauft er auch Produkte. 49 Prozent derer, die wöchentlich mehr als 10 Stunden online sind, verkaufen im Internet etwas, bei jenen, die lediglich ein bis zwei Stunden pro Woche im Internet sind, tun dies nur 20 Prozent.

Internetnutzer in den Altersgruppen

Im dritten Quartal 2007 nutzten 62 Prozent der Deutschen ab 18 Jahren das Internet zu Hause, am Arbeitsplatz oder anderswo. 70 Prozent der Männer, 54 Prozent der Frauen sind Internetnutzer. Im Westen Deutschlands nutzen 63 Prozent das Internet, im Osten 55 Prozent. Die Daten basieren auf repräsentativen telefonischen Befragungen von insgesamt 3650 Deutschen ab 18 Jahren zwischen dem 17. Juli und 13. September 2007. (anw)

Anzeige
Anzeige