Jeder fünfte Bundesbürger hat keine Computer-Kenntnisse

Damit liegen die Deutschen nach Angaben des Europäischen Statistikamtes aber noch gut im Rennen: In Griechenland beispielsweise verfüge lediglich ein Drittel der Bevölkerung über E-Kompetenz.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 721 Beiträge
Von
  • dpa

Jeder dritte Europäer hat keine Ahnung vom Umgang mit Computern. Genau 37 Prozent aller EU-Bürger konnten nach Angaben des Europäischen Statistikamtes Eurostat vom Dienstag mit den Rechnern nichts anfangen. Die Deutschen scheinen aber besser dazustehen: Nur jeder fünfte Bundesbürger (21 Prozent) kann der Eurostat-Erhebung von 2005 zufolge keinen Computer bedienen.

Besonders gering ist die so genannte E-Kompetenz demnach in Griechenland ausgebildet, wo fast zwei Drittel der Bevölkerung keinerlei Computer-Kenntnisse haben. Auch in Italien, Ungarn, Portugal, Zypern, Litauen sitzt mehr als die Hälfte der Bevölkerung vor dem Rechner wie der sprichwörtliche Ochs vorm Berge. Besser als Deutschland schnitten Dänemark, Schweden und Luxemburg ab.

Eurostat weist allerdings darauf hin, dass die Erhebung auf einer Selbsteinschätzung der Befragten beruht. Das könnte die Zahlen zu Deutschland in ein anderes Licht rücken. 23 Prozent der Bundesbürger schätzten ihre Computerkenntnisse nämlich als "gering" ein. Das waren deutlich mehr als in allen anderen Ländern – vielleicht, weil die Befragten dort ehrlich zugaben, eigentlich keine Ahnung zu haben. (dpa) / (pmz)