Menü

Jedes dritte Android-Tablet ist ein Kindle Fire

Ein Drittel aller Android-Tablets sind laut einer Statistik des Marktforschungsunternehmen Flurry Kindle Fire des Onlinehändlers Amazon. Mit 36 Prozent Marktanteil bei Android-Tablets zieht das Gerät gleichauf mit Samsungs Galaxy Tab. Amazon hatte im Dezember verkündet, eine Million Geräte der Kindle-Serie pro Woche zu verkaufen, inklusive E-Book-Readern. Wie hoch der Anteil des Kindle Fire dabei war, verriet der Konzern nicht. Analysten vermuten, dass Amazon bislang 6 Millionen Stück verkauft hat. Anhand der aktuellen Zahlen scheint diese Schätzung aber zu hoch zu liegen.

Im November 2011, kurz nach der Markteinführung des Kindle Fire, hatte das Galaxy Tab noch einen Anteil von 63 Prozent. Dahinter folgten das Asus Transformer (13 Prozent) und das Acer Iconia Tab (11 Prozent). Heute liegen die Marktanteile der beiden Letzteren bei jeweils 7 Prozent. Insgesamt läuft auf 39 Prozent aller im vierten Quartal 2011 verkauften Tablets das Betriebssystem Android, ein Jahr zuvor waren es 29 Prozent. Mit 58 Prozent Marktanteil beziehungsweise 15,4 Millionen abgesetzten Exemplaren im letzten Quartal liegt das Apple iPad nach wie vor vorn. Im selben Zeitraum wurden 10,7 Millionen Android-Tablets verkauft. Während der letzten drei Monate hat sich der gesamte Tablet-Absatz von 10,7 Millionen Stück auf 26,8 Millionen mehr als verdoppelt.

Flurry beobachtete, von welchen Geräten bestimmte Apps aufgerufen wurden. Auf diese Weise könne man 90 Prozent aller Android-Geräte erfassen, glauben die Marktforscher. Amazon verkauft das Kindle Fire für vergleichsweise günstige 200 US-Dollar bislang nur in den USA. Gewinn erwirtschaftet der Online-Händler erst, wenn die Käufer Apps und Medieninhalte über das Tablet kaufen. (hcz)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige