Jeff Bezos will 10 Milliarden Dollar für Kampf gegen Klimawandel spenden

Der reichste Mensch der Welt gründet einen Fonds für die Erde und steckt einige Milliarden dort hinein.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 131 Beiträge

Jeff Bezos an der Spitze einer Lieferpyramide.

(Bild: Jeff Bezos auf Instagram)

Von

Der Gründer und Chef des Internetkonzerns Amazon, Jeff Bezos, will 10 Milliarden US-Dollar für die Bekämpfung des Klimawandels spenden. Das schrieb Bezos, der laut Rangliste des Magazins Forbes der reichste Mann der Welt ist, am Montag auf seinem Instagram-Konto.

"Der Klimawandel ist die größte Bedrohung für unseren Planeten", mahnte Bezos. Er gründe daher den "Bezos Earth Fund", mit dem Wissenschaftler, Aktivisten und Nichtregierungsorganisationen beim Kampf gegen den Klimawandel finanziell unterstützt werden sollten. Erste Fördergelder sollten ab dem Sommer fließen.

heise online daily Newsletter

Keine News verpassen! Mit unserem täglichen Newsletter erhalten Sie jeden Morgen alle Nachrichten von heise online der vergangenen 24 Stunden.

Bezos' Vermögen wird bei Forbes auf fast 130 Milliarden US-Dollar geschätzt. Er war in der Vergangenheit Kritik ausgesetzt, dass er gemessen an seinem Reichtum vergleichsweise wenig Geld spende. In den vergangenen Jahren hatte er seine Spenden jedoch ausgebaut. Erst vor wenigen Tagen hatte Bezos Schlagzeilen mit dem Kauf eines Luxusanwesens in Beverly Hills für 165 Millionen US-Dollar gemacht.

Bezos dürfte einen guten Teil seines Vermögens auf dem Rücken des Klimas erwirtschaftet haben angesichts der Emissionen der Flugzeuge und Lkw, die Pakete seines Unternehmens verteilen. Auch die Entsorgung von Retouren dürfte der Umwelt nicht guttun. Wenigstens setzt Bezos' Firma jüngst vermehrt auf Elektromobilität und sie will möglichst schnell klimaneutral werden. (mit Material der dpa) / (anw)