Menü

Jeremie Miller und Jimmy Wales bündeln Kräfte für Open-Source-Suchmaschine

vorlesen Drucken Kommentare lesen 77 Beiträge

Der Mitbegründer der Online-Enzyklopädie Wikipedia, Jimmy Wales, bekommt bei der Entwicklung der Open-Source-Suchmaschine Wikia Search prominente Unterstützung von Jeremie Miller, Erfinder des Instant Messengers Jabber. "Das Internet gründet sich auf komplett offenen Prinzipien. Ich habe die Philosophie beim Instant Messaging verfochten und glaube, dass auch die außergewöhnliche Kraft der Suche auf den gleichen Prinzipien beruhen sollte", begründete Miller seine Entscheidung.

Ziel des Projektes ist es, den Nutzern mit einer Peer-to-Peer-Suche die Gelegenheit zu geben, Internetseiten nicht nur positiv oder negativ zu bewerten, sondern selbst an der Indexierung des Internets teilzunehmen sowie Bookmarks und Seiten-Favoriten bereitzustellen. Dazu sollen eine Search-Engine, Crawlers und weitere Indexierungs-Tools auf Open-Source-Basis entwickelt werden. Mit frei verfügbarer Software soll laut Wales eine offene und transparente Suchmaschine geschaffen werden. (boi)