Menü

Johann-Philipp-Reis-Preis für Technik zur effizienteren Mobilfunk-Nutzung

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 25 Beiträge

Der gemeinsam vom VDE, der Deutschen Telekom sowie den beiden Städten Friedrichsdorf im Taunus und Gelnhausen verliehene und mit 10.000 Euro dotierte Johann-Philipp-Reis-Preis geht am Dienstag an Professor Dr. Dr. Holger Boche und Dr. Martin Schubert. Die beiden Wissenschaftler sind sowohl am Institut für Telekommunikationssysteme der TU Berlin tätig als auch am German-Sino Lab for Mobile Communications, Prof. Boche ist zudem Abteilungsleiter des Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik (Heinrich-Hertz-Institut). Die beiden erhalten den nach dem Erfinder des Telefons benannten Preis für ihre Beiträge zur "Schichtübergreifenden Optimierung als zentrale Technik zur Steigerung der spektralen Effizienz von Mobilfunksystemen" am kommenden Dienstag in Friedrichsdorf im Taunus, wo der 1834 in Gelnhausen geborene Reis 1874 starb. (ciw)

Anzeige
Anzeige