Menü

José L. Encarnação mit Großem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 18 Beiträge

Professor José L. Encarnação, ehemaliger Leiter des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung und Vorstandsvorsitzender der INI-GraphicsNet Stiftung erhält das Große Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland. Auf Vorschlag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF würdigt Bundespräsident Horst Köhler mit dieser Auszeichnung Encarnaçãos herausragende Verdienste um die deutsche IT-Forschung. Die Verleihung findet am 4. Dezember 2006 in Bonn statt.

Der gebürtige Portugiese Encarnação wurde bereits 1983 mit dem Bundesverdienstkreuz und 1995 mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Seit 1975 Professor für Informatik an der Technischen Universität Darmstadt und dort Leiter des Fachgebiets Graphisch-Interaktive Systeme (TUD-GRIS) gründete er 1987 das Fraunhofer-IGD in Darmstadt. Er gilt als einer der erfolgreichsten Wissenschaftsmanager Deutschlands mit einem beeindruckenden Lebenslauf, sein vollständiger Titel lässt sich nicht in einer Druckzeile darstellen. Encarnação schuf ein weltumspannendes Netzwerk von Forschungseinrichtungen unter dem Dach der INI-GraphicsNet Stiftung, der er nach sein Rücktritt als Leiter des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung weiterhin vorsteht. (vowe)

Anzeige
Anzeige