KDE-Tablet-Oberfläche Plasma Active 2 veröffentlicht

Für Version 2 ihrer Oberfläche für Touch-Geräte haben die Entwickler die Performance und die Nutzerführung verbessert und die Liste der unterstützten Geräte erweitert.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von
  • Andrea Müller

Plasma Active bietet eine Ansicht, die Programmstarter und die Liste der laufenden Apps kombiniert.

(Bild: kde.org)

Die KDE-Entwickler haben Version 2 von Plasma Active, einer Oberfläche für Touch-Geräte, veröffentlicht. Im Mittelpunkt stand die Verbesserung der Performance sowie die Unterstützung für weitere Geräte. Während Plasma Active One nur auf dem ExoPC und baugleichen Geräten wie dem WeTab lief, soll man Plasma Active nun auch auf dem BeagleBoard, dem Archos-G9-Tablet sowie Geräten mit NVidia Tegra 2 betreiben können. Eine Anleitung zum Download und zur Installation der von den Entwicklern bereitgestellten Live-Images sowie zum Betrieb der Images in VirtualBox findet man im Projekt-Wiki.

Neben der Hardware-Unterstützung und der Performance haben die Entwickler auch die Oberfläche verbessert. So gibt es nun kontextsensitive Empfehlungen. Dazu ermittelt Plasma Active, wie der Anwender die Oberfläche nutzt, und stellt aufgrund dieser Beobachtungen die am wahrscheinlichsten passenden Aktionen zur Auswahl. (amu)