Menü

KI-Spezialist Wave Computing kauft MIPS

Das auf Künstliche Intelligenz spezialisierte Start-up-Unternehmen Wave Computing übernimmt den traditionsreichen Anbieter von RISC-CPUs MIPS.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 16 Beiträge
IBM-Chip

(Bild: blickpixel)

Das Chipdesign-Unternehmen MIPS Technologies wurde von Wave Computing, einem 2010 gegründeten KI-Start-up, übernommen. Das haben beide Firmen in einer Erklärung bekannt gegeben. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

MIPS wurde 1984 als MIPS Computer Systems in Kalifornien gegründet und entwickelt und lizenziert Chips auf RISC-Basis. Nach zwei Börsengängen und unterschiedlichen Besitzverhältnissen – Imagination Technologies kaufte MIPS 2013 und verkaufte es 2017 wieder – sowie wechselnden Firmenbezeichnungen gehörte MIPS zuletzt dem Investmentunternehmen Tallwood Venture Capital, das es schließlich an Wave Computing verkaufte. Als Geschäftsabteilung innerhalb von Wave Computing soll MIPS auch weiterhin das CPU-Design an Kunden lizenzieren.

Wave Computing hatte im März dieses Jahres angekündigt, in Zukunft auf Chips mit MIPS-Technologie zu setzen, die unter anderem in Routern zum Einsatz kommen. Wave Computing entwickelt Chips für Künstliche Intelligenz und Deep Learning. Mit der Übernahme von MIPS sichert sich das Unternehmen auch zahlreiche Patente; nach Aussage von MIPS besitzen beide Unternehmen nun 425 erteilte oder beantragte Patente. "Die Übernahme von MIPS ermöglicht uns die Kombination von Technologien, um eine ideale Plattform für KI und Deep Learning zu entwickeln", sagte Wave Computing CEO Derek Meyer. (bme)

Anzeige
Anzeige