Menü

KI-gesteuertes Marketing: Zalando streicht 250 Arbeitsplätze

Zalando streicht 250 Stellen in der Marketingabteilung am Unternehmensstandort Berlin. Werbe-E-Mails sollen in Zukunft verstärkt von Algorithmen oder Künstlicher Intelligenz verschickt werden.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 111 Beiträge
Zalando: Marketing gesteuert durch KI und Algorithmen

(Bild: Zalando Content Creation )

Beim deutschen Mode-Versandhändler Zalando hält IT-gestützte Automation Einzug in die Marketingabteilung. Aufgaben wie das Verschicken von Werbe-E-Mails sollen in Zukunft verstärkt von Algorithmen oder Künstlicher Intelligenz anstatt von Menschen übernommen werden. "Wir gehen davon aus, dass Marketing in Zukunft noch datenbasierter sein muss. Dafür brauchen wir einen höheren Anteil an Entwicklern und Datenanalysten", sagt Rubin Ritter, Co-Chef von Zalando, gegenüber der FAZ.

Stellenabbau und Umstrukturierung am Standort Berlin

Dazu findet in dem Berliner E-Commerce Unternehmen eine Umstrukturierung der Marketingabteilung statt. Mit der Neuausrichtung werden 250 Marketing-Stellen am Unternehmensstandort in Berlin gestrichen, der mit ca. 6000 Mitarbeitern über ein Drittel aller Zalando-Mitarbeiter beschäftigt. Neue Arbeitsplätze schafft das Unternehmen hingegen für Entwickler und Analysten.

Mit daten- und KI-getriebenen Technologien integriert Zalando neue Marketingaktivitäten für noch personalisiertere Kundenansprache. Laut Zalando erwarten Kunden genau zugeschnittene Empfehlungen. (bme)

Anzeige
Anzeige