Menü

Kabel BW behebt Großstörung nach fünf Tagen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 151 Beiträge

Tausende Kunden von Kabel BW mussten seit vergangenen Donnerstagabend ohne Festnetzanschluss und Internetzugang auskommen. Grund war eine Störung im Authentifizierungssystem von Kabel BW. Startete das Modem wegen eines Reset oder einer Unterbrechung der Spannungsversorgung neu, konnte es sich bei einigen Kunden nicht wieder einbuchen.

Nach Angaben des Unternehmens war zeitweilig davon ein Prozent der Kunden betroffen, also einige tausend der insgesamt knapp 400.000 Telefonie- und Breitbandkunden. Bei einem Teil der Kunden konnte das Problem am Wochenende behoben werden, andere mussten bis Montagabend warten, wie das Unternehmen am heutigen Nachmittag mitteilte. Kunden, die noch Probleme beim Zugang haben, sollen nun ihr Kabelmodem neu starten.

Bislang machte Kabel BW keine Angaben, was genau den Ausfall verursachte. Der Vorsitzende der Geschäftsführung, Harald Rösch, leistet unterdessen Abbitte bei den Betroffenen: "Ich bitte im Namen von Kabel BW bei allen betroffenen Kunden um Entschuldigung für die technische Störung in den vergangenen Tagen. Wir wissen, wie ärgerlich ein solcher Ausfall für jeden Nutzer ist." Rösch versprach Besserung: "Gemeinsam mit dem Systemhersteller haben wir alles daran gesetzt, das Problem schnellstmöglich zu lösen. Darüber hinaus werden wir alles unternehmen, um zukünftig derartige Störungen auszuschließen." (uma)