zurück zum Artikel

Kabel Deutschland steigert Abo-Zahlen

Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland (KDG) hat im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2009/2010 seine Kundenzahl gesteigert. Wie das Unternehmen am Montag in München mitteilte [1], wuchs die Zahl aller Abonnements rund um den Kabelanschluss um 3,6 Prozent auf 12,048 Millionen Ende März nach 11,627 Millionen im Vorjahreszeitraum.

Vor allem bei den Triple-Play-Diensten, einem Paket-Angebot aus Fernsehen und Radio, schnellen Internetanschlüssen und Telefonie über das Fernsehkabel, habe man deutlich zugelegt. Die Zahl der Internet- und Telefon-Abos etwa stieg demnach um rund 39 Prozent auf 1,97 Millionen. Die Zahlen für das Geschäftsjahr will der seit Ende März an der Börse notierte [2] Konzern am 1. Juni veröffentlichen. (anw [3])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-986340

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.kabeldeutschland.com/de/presse/pressemitteilung/unternehmensnachrichten/26042010.html
[2] https://www.heise.de/meldung/KDG-Boersengang-soll-700-Millionen-Euro-einspielen-949132.html
[3] mailto:anw@ct.de