Menü

Karlsruher Symposium gegen E-Mail-Müll

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 88 Beiträge

Am 18. und 19. November findet in Karlsruhe das Anti-Spam-Symposium statt. Referatsthemen sind "Mittel gegen die Spam-Flut" und "Fußangeln sowie Rahmenbedingungen", die von Unternehmen bei der Einführung von Gegenmaßnahmen zu beachten sind. Veranstalter ist die Karlsruher Sicherheitsinitiative KA IT-Si. "In der Region Karlsruhe sind die Technologiezentren der wichtigsten Internet-Provider Deutschlands beheimatet. Zahlreiche Unternehmen der Region sind nicht nur Opfer der Spam-Attacken, sondern auch Anbieter von Schutzlösungen", wirbt Dirk Fox, Geschäftsführer von Secorvo und einer der Initiatoren der Veranstaltung.

Ziel des Symposiums ist eine vertiefte Auseinandersetzung mit der Frage des angemessenen Umgangs mit unerwünschten E-Mail-Nachrichten in Unternehmen in rechtlicher, technischer und organisatorischer Hinsicht. Sie richtet sich an alle mit Abwehrmaßnahmen gegen Spam befasste Verantwortliche in Unternehmen -- IT-Leiter, Management, Techniker und Datenschutzbeauftragte. Unter den Referenten finden sich auch Joerg Heidrich, Justiziar des Heise-Verlages, sowie Bert Ungerer, Redakteur beim IT-Magazin iX aus dem gleichen Verlag. Die Teilnahmegebühr beträgt 390 Euro. (tol)

Anzeige
Anzeige