Menü

Kaum jemand klickt auf Werbebanner

vorlesen Drucken Kommentare lesen 618 Beiträge

Internetdienste benötigen offenbar dringend neue Geschäftsmodelle: Die Klickraten auf Werbebanner sind auf einem Allzeittief angekommen. Weniger als zwei von tausend Werbebannern verführen die Besucher noch dazu, darauf zu klicken, hat der Werbedienstleister Adtech ermittelt; vor zweieinhalb Jahren waren es noch knapp doppelt so viele Klicks. Europaweit gibt es offenbar ein Nord-Süd-Gefälle in Sachen Werberesistenz: Während es Franzosen und Italiener auf Klickraten von knapp über 0,2 Prozent bringen, liegen die Zahlen aus Dänemark und Finnland nur halb so hoch.

Das Bannerformat scheint keinen entscheidenden Einfluss auf die Klickrate zu haben. In Deutschland war unter den Bannern das kompakte Rechteckformat am erfolgreichsten, Übergrößen, Hochformate und das klassische 468×60-Banner lagen unter dem Durchschnitt. Lichtblicke für die Werbetreibenden waren einzig die vielgeschmähten Pop-ups (ca. 0,6 Prozent) und Werbevideos, von denen beinahe jedes zwanzigste angeklickt wurde. Die Statistik verrät allerdings nicht, ob der Internetnutzer nicht einfach nur einen Knopf gesucht hat, um den Film anzuhalten. (heb)