Menü

Kein DirectX 12 für Windows 7: AMD gerät unter Druck

AMD-Manager Richard Huddy hatte erklärt, DirectX 12 werde nicht unter Windows 7 laufen. AMD rudert nun zurück, der Manager hätte keine speziellen Einsichten in Microsofts Roadmaps. Doch es gibt Indizien dafür, dass Huddys Angabe zutrifft.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 179 Beiträge

Fable Legends: DirectX-12-Techdemo von Lionhead

AMD-Manager Richard Huddy erklärte auf dem Gamer-Event PDXLAN, dass DirectX 12 nicht für Windows 7 erscheinen werde – und das offensichtlich ohne vorherige Freigabe durch Microsoft. Diese klare Aussage hat offenbar nicht nur viele Spieler erschrocken, die komme was wolle nicht von Windows 7 lassen wollen, sondern offenbar auch Microsoft verärgert – einem wichtigen Partner von AMD.

Nun wurde das Video mit Huddy auf Youtube für die Öffentlichkeit unzugänglich gemacht. AMD schickte uns eine offizielle Erklärung in englischer Sprache (den genauen Wortlaut veröffentlichen wir am Ende dieses Artikels). Demnach habe Richard Huddy keinen speziellen Einblick in die Roadmaps von Microsofts Windows oder DirectX und nur spekulative Äußerungen getätigt.

Es ist allerdings unwahrscheinlich, dass der bei AMD als Chief Gaming Scientist angestellte Huddy tatsächlich keinerlei Wissen über die Pläne von DirectX 12 hat. Huddy hat exzellente Kontakte in der Branche und war von 2005 bis 2011 als Worldwide Developer Relations Manager für AMD tätig. Von 1998 bis 2002 arbeitete er für Nvidia ebenfalls im Bereich der Developer Relations. Auf manchen Journalisten-Veranstaltungen gab er in der Vergangenheit Einblicke in bestimmte DirectX-Neuerungen.

Das Video von Richard Huddys Aussage, DirectX 12 laufe nicht unter Windows 7, ist nicht mehr erreichbar.

(Bild: heise online)

Auf das von Sapphire auf Youtube veröffentlichte Video mit Huddys Aussage "DX12 is not coming to Windows 7" lässt sich nicht mehr zugreifen, dessen Status wurde auf privat gesetzt. Ein Sapphire-Mitarbeiter erklärte auf Anfrage, dass AMD wohl darum bat, das Video wieder offline zu nehmen. Der Grund sei, dass im Video einige Details über DX12 erzählt würden, von denen Microsoft noch nicht möchte, dass diese öffentlich werden. Das Video solle um die entsprechenden Stellen gekürzt und nach Freigabe wieder veröffentlicht werden.

Auch Microsoft haben wir um eine Stellungnahme zum Thema DirectX 12 unter Windows 7 gebeten, die Anfrage läuft derzeit noch.

“There have been reports based on a video of Richard Huddy of AMD making speculative comments around DirectX 12 support on versions of Windows. Richard Huddy does not speak for Microsoft, and he was unfortunately speculating from Microsoft’s publication of key dates and milestones for Windows 7 lifecycle and mainstream support policy. Richard has no special insight into Microsoft’s Windows or DirectX roadmaps. Microsoft is a key, strategic partner for AMD and we’re continuously collaborating with them on DirectX 12.” (mfi)