Kein früher Start der HD DVD in Japan

Toshiba wird entgegen früherer Ankündigungen auch in Japan vor Jahresende keine Player für das DVD-Nachfolgeformat auf den Markt bringen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 47 Beiträge
Von
  • Nico Jurran

Toshiba wird entgegen früherer Ankündigungen auch in Japan vor Jahresende keine Player für das DVD-Nachfolgeformat HD DVD auf den Markt bringen. Dies teilte ein Firmensprecher nun mit. Generell habe man die Entwicklung der Player für den japanischen wie für den nordamerikanischen Markt abgeschlossen und könne in den japanischen Fertigungsstätten mit der Massenproduktion beginnen, so der Sprecher. Allerdings habe das für Inhalteschutz und digitalem Rechtemanagement zuständige Advanced Access Content System (AACS) noch nicht seinen endgültigen Status erreicht. Erst danach will Toshiba HD-DVD-Player und Notebooks mit HD-DVD-Laufwerken auf den Markt bringen. Das Unternehmen glaubt aber nach eigenen Angaben weiterhin an einen US-Start im ersten Quartal 2006.

Da Player für das Konkurrenzsystem Blu-ray Disc im Frühjahr 2006 auf den Markt kommen sollen, dürfte es also weltweit zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden HD-Disc-Formaten kommen. Die Blu-ray Group unter Führung des Elektronikkonzerns Sony will nach eigenen Angaben auf der Anfang Januar in Las Vegas stattfindenden CES konkrete Starttermine nennen. (nij)