Menü

Keine Angst vorm Grauselhurz: Hearthstone-Erweiterung "Der Hexenwald" kommt Donnerstagabend

135 zusätzliche Karten, einen neuen Solospielermodus und zahlreiche Detailänderungen bringt die neue Erweiterung für Blizzards Sammelkartenspiel Hearthstone. Motto ist diesmal: "Hexenwald".

Keine Angst vorm Grauselhurz: Hearthstone-Erweiterung "Der Hexenwald" erscheint Donnerstagabend

Die Erweiterung "Der Hexenwald“ für Blizzards Online-Sammelkartenspiel Hearthstone soll am heutigen Donnerstag ab 19 Uhr für alle Spieler bereit stehen. Das teilte ein Community-Manager im Battlenet-Forum mit. Insgesamt umfasst das Set 135 neue Karten. Wer sich noch am Tag der Veröffentlichung ins Spiel einloggt, soll drei virtuelle Kartenpackungen und eine zufällige legendäre Klassenkarte aus der Erweiterung als Belohnung erhalten.

Das neue Set bringt unter anderem zwei neue Fähigkeiten für Karten mit sich. Das Stichwort "Echo“ bezeichnet die Möglichkeit, eine Karte in einem Zug mehrmals nacheinander zu spielen, sofern jeweils genug Mana dafür vorhanden ist. "Eifer“ wiederum erlaubt es, mit einem Diener schon direkt nach dem Ausspielen die Diener des Gegners anzugreifen. Ebenfalls bieten bestimmte legendäre Karten auch Sonderboni, wenn das Deck nur Karten mit geraden oder ungeraden Manakosten enthält. Ob daraus erfolgreiche Spielstrategien werden, im Spielerslang "Meta“ genannt, bleibt abzuwarten.

Neu ist auch ein weiterer Solospieler-Modus namens Monsterjagd, ähnlich der Schatzjagd, die mit der vorigen Erweiterung "Kobolde & Katakomben“ eingeführt wurde. Spieler können hier mit einem von vier neuen Helden gegen von der Spiel-KI gesteuerte Boss-Monster antreten. Die Monsterjagd soll aber erst zwei Wochen nach der Veröffentlichung der Erweiterung verfügbar sein.

Darüber hinaus hat Blizzard auch noch weitere Änderungen eingeführt, so wurden etwa die Belohnung an In-Game-Gold für die täglichen Quests angehoben und die dabei gestellten Aufgaben auch etwas vereinfacht. Mit dem Hexenwald läutet Blizzard auch die neue "Jahr des Raben“ genannte Spielsaison ein. Zwei zusätzliche Erweiterungen dafür sollen noch in diesem Jahr veröffentlicht werden.

Karten aus den älteren Erweiterung "Das Flüstern der Alten Götter“, "Die Straßen von Gadgetzan“ und "Eine Nacht in Karazan“ rotieren damit aus dem Standard-Modus und sind nur noch im "wilden“ Spielmodus gestattet, in dem alle bisherigen Erweiterungen nutzbar sind. In Spielerforen kursiert derweil die Sorge, dass die Hexenmeister-Klasse nun in den gewerteten Spielen, bei denen man sich eine Rangliste hinauf duellieren muss, noch dominanter werden könnte. Diese Heldenklasse hat durch den Wechsel wenig an starken Karten eingebüßt, aber einige interessante neue Optionen gewonnen. Insbesondere die "Cube-Lock“ genannte Spielstrategie erregt manche Gemüter wegen ihrer vermeintlichen Unfairness. (axk)

Zur Startseite
Anzeige