Menü

Kernel 2.6.20 spielt mit Playstation 3

vorlesen Drucken Kommentare lesen 240 Beiträge

Die Linux-Entwickler haben in den zur Version 2.6.20 führenden Entwicklerzweig des Kernels Unterstützung für die vor einem Monat eingeführte Playstation 3 aufgenommen. Insgesamt fanden 16 verschiedene Patches Einzug in den Kernel; der größte bringt die wichtigsten Bestandteile mit. Zukünftige auf Linux 2.6.20 aufbauende Distributionen dürften somit mit einigen der Besonderheiten der PS3 besser klar kommen und sollten sich einfacher installieren lassen. Einige weitere Verbesserungen und Erweiterungen wollen die Entwickler dann in den Kernel 2.6.21 aufnehmen.

Komplett ist die Unterstützung noch nicht – so fehlen die Module für die Audio-, Netzwerk- und Storage-Hardware der PS3. Ein eigenes Treiber-Verzeichnis soll wohl die PS3-spezifische Treiber beherbergen, umfasst jedoch bisher nur zwei Dateien.

Bisher lassen sich Fedora Core 5 und 6 mit einem von Sony speziell angepassten Script sowie das speziell auf die PS3 abgestimmte Yellow Dog Linux 5.0 auf der PS3 installieren. Der neue Kernel 2.6.20 dürfte in rund sechs Wochen in einem endgültigen Release vorliegen.

Die ab Montag, den 11. Dezember, am Kiosk erhältliche c't 26/06 geht in einem ausführlichen Artikel über die Spielkonsole auch auf die Linux-Unterstützung näher ein:

  • Hartmut Gieselmann, Thorsten Leemhuis, Cellkernfusion, Was Sonys Playstation 3 als Spaßzentrale taugt, c't 26/06, S.166

(thl)