Menü

Kfz-Kennzeichen-Abmahnungen: Anwalt legt Mandat nieder

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 380 Beiträge
Von

Am gestrigen Mittwoch war im Fall der Abmahnwelle zu Kfz-Kennzeichen in Domain-Namen noch immer nicht klar, ob der abmahnende Nürnberger Rechtsanwalt P. sein Mandat niedergelegt hat oder nicht. Nun hat einer der am Fall beteiligten Anwälte, der Dortmunder Robert Ruhland, von P. ein Fax erhalten, in dem der Rechtsanwalt die Mandatsniederlegung mitteilt: "Ich [...] bestätige, dass ich gestern alle mir übertragenen Mandate niedergelegt habe."

Nach Ansicht von Rechtsanwalt Ruhland ist mit der Niederlegung des Mandats durch P. "zunächst erst einmal eines der vorrangigsten Ziele erreicht": Der Betreiber der Abmahnwelle, Michael Hermann, stehe ohne Anwalt da und könne somit keine Ansprüche vor dem Landgericht erwirken. Entwarnung kann aber noch nicht gegeben werden: Nach Informationen der Schwäbischen Zeitung aus Biberach steht Hermann bereits in Kontakt mit einem neuen Rechtsvertreter, "einer auf gewerblichen Rechtsschutz spezialisierten Kanzlei aus München".

Siehe zu den Vorgängen um die Abmahnungen wegen KFZ-Kennzeichen in Domain-Namen: (jo)