Menü

Kim Jong-un dank Foren-Initiative "Person des Jahres"

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 52 Beiträge

In der Online-Leserbefragung des Time Magazine zur "Person des Jahres" ist Kim Jong-un auf dem ersten Platz gelandet. Wie das Time Magazine mit einem Augenzwinkern kommentiert, wurde die Online-Wahl beeinflusst– in dem Forum 4Chan war eine Kim Jong-un-Kampagne losgetreten worden.

Die Nutzer sollen sich laut Hufftington Post zu möglichst hohen Klickzahlen angestachelt haben. Da die Nutzerbefragung des Time Magazine nicht IP-abhängig war, konnten Nutzer im Privatmodus ihres Browsers klicken und klicken und klicken.

Die Times-Liste lässt sich auch als Akronym lesen.

Glaubt man Gizmodo wurde aber nicht nur Kim Jong-un auf einen bestimmten Platz in der Liste gewünscht, sondern auch alle anderen Personen auf der Liste sollen gezielt geklickt worden sein. Demnach ist das in der Liste lesbare Akronym KJU GAS CHAMBERS ebenfalls dem 4Chan-Forum zuzuschreiben. Es verweist wohl auf Berichte über die berüchtigten nordkoreanischen Arbeitslager.

Kim Jong-un ist in diesem Jahr unterdessen nicht nur zur "Person des Jahres", sondern auch schon zum "Sexiest Man Alive" gekürt worden. Letzteres war aber nur ein Scherz, den sich das Satire-Magazin The Onion erlaubte. Einige chinesische Medien hatten den Titel als wirkliche Auszeichnung verstanden.

Das Time Magazine kürt jedes Jahr die Person des Jahres, die Benutzerbefragung spielt dafür aber nur eine geringe Rolle. Wie das Magazin schreibt, sei es aber interessant zu sehen, welche Gunst die Favoriten der Redaktion von den Nutzern erfahren. Die offizielle Liste zur Person des Jahres soll am 19. Dezember veröffentlicht werden. (kbe)

Anzeige
Anzeige