Menü

Kindersoftwarepreis Tommi 2017: Portal Knights, Mario Kart 8 und PetHotel gewinnen

Eine Jury aus rund 3600 Kindern hat deutschlandweit die besten Spiele für PC, Konsole und Smartphone sowie das beste elektronische Spielzeug gewählt. Auf der Buchmesse wurde die Preise übergeben.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 8 Beiträge
Kindersoftwarepreis Tommi 2017: Portal Knights, Mario Kart 8 und PetHotel gewinnen

Die Sieger der unterschiedlichen Kategorien erhalten einen Preis in Form des Maskottchens.

(Bild: Tommi)

Portal Knights von 505 Games ist dieses Jahr der Sieger des Kindersoftwarepreises Tommi in der Sparte PC. Das an Minecraft angelehnte Spiel stellt das Bauen und Überleben in den Mittelpunkt. Eine mit Kindern besetzte Jury lobte den Titel für seine schönen Landschaften und den geweckten Drang zum Erkunden der Spielwelt. Auf dem zweiten und dritten Platz landeten das Puzzlespiel Crazy Machines 3 von Daedalic und das Wimmelbildspiel Queens Quest 2 von S-A-D/ Purple Hills.

In der Sparte der Konsolenspiele konnte Mario Kart 8 Deluxe von Nintendo für die Switch die Krone für sich beanspruchen. Das Rennspiel sorgt nach Ansicht der Kinderjury durch seine zahlreichen Fallen für diebische Momente. Den zweiten Platz vergaben die jungen Fans an Skylanders Imaginators von Activision. Die Mischung aus Actionspiel und echten Spielfiguren für PlayStation 4 und Switch überzeugte die Kinderjury speziell durch die angebotenen Sammelfiguren. Den dritten Platz konnte Splatoon 2 von Nintendo für die Switch für sich beanspruchen. In dem kindgerechten Multiplayer-Shooter geht es darum, die Spielwelt einzufärben.

Der Tommi wird seit 2002 auf der Frankfurter Buchmesse vergeben. Eine Jury aus Fachjournalisten und Pädagogen wählt zuerst zehn Nominierungen aus dem Bereich der PC- und Konsolenspiele sowie Apps. Über die Gewinner entscheidet eine Kinderjury, die aus rund 3600 Mädchen und Jungen besteht. In öffentlichen Bibliotheken in elf Bundesländern konnten die Kids alle nominierten Spiele und Spielzeuge anschauen und bewerten.

Seit 2012 nehmen auch Apps an der Tommi-Preisverleihung teil. Den Sieg holte in diesem Jahr das für iOS und Android angebotene PetHotel Premium von Tivola. Darin können junge Spieler Haustiere wie Chinchillas, Hamster und Ratten in einem Tierhotel betreuen. Platz 2 ging an Conni Englisch von Carlsen. Die App soll das Erlernen der englischen Sprache durch alltagsnahen Einsatz und Belohnungen erleichtern. Die ungewöhnliche App Im Garten der Pusteblumen von Mixedvision landete auf dem dritten Platz. Die Geschichte um die Schneiderin Anna wird wie in einem Bilderbuch erzählt.

Relativ neu ist auch die erst 2014 eingeführte Kategorie Elektronisches Spielzeug. Der Sieg ging hier an Cozmo von Anki. Das ist ein kleiner Roboter, der wie ein Haustier betreut werden will. Den zweiten Platz vergab die Kinderjury an Osmo Pizza Co von Tangible Play. Mit Tablet oder Smartphone als Vorlage müssen Kinder darin Spielzeug-Pizzen belegen, die Kamera erfasst die Arbeit der jungen Bäcker. Platz 3 ging an den Lernroboter Dash: Blockly von Wonder Workshop. Der Lernroboter wird per Tablet oder Smartphone gesteuert und soll den Kindern einen spielerischen Zugang zur Programmierung ermöglichen. (Michael Söldner) / (anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige