Menü

Kinofilme und Serien für Disney+: Ungebremst weiter im Marvel Cinematic Universe

Marvel-Filme sind aktuell die Blockbuster schlechthin, nun sollen neue Helden folgen. Bekannte (Neben-)Figuren bekommen derweil eigene Serien auf Disney+.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 74 Beiträge

Du wirst Marvel-Charakter, du wirst Marvel-Charakter...
alle werden Marvel-Charakter.

(Bild: Marvel)

Von

Nach dem immensen Erfolg seiner Comicverfilmungen hat Marvel nicht vor, die Gelddruckmaschine abzuschalten: Auf der San Diego Comic Con kündigte die Disney-Tochter nun gleich eine ganze Reihe von Filmen und Serien für die vierte Phase des Marvel Cinematic Universe an. Neben einigen bekannten Rückkehrern sollen mehrere neue Comicfiguren den Weg auf die große Leinwand finden, mehrere bislang nur als Nebenfiguren aufgetauchten Helden bekommen eigene Serien auf Disney+.

Scarlett Johansson soll im Mai 2020 die vierte Phase mit "Black Widow" einleiten, Fortsetzungen wird es dann noch für Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) und Thor geben. Aus dem Donnergott wird dann aber "Mighty Thor, the goddess of thunder", gespielt von Natalie Portman, die als Jane Foster ganz am Anfang schon einmal dabei war. Auch Chris Hemsworth und Tessa Thompson werden ihre Figuren aber wieder verkörpern.

An die Rekorde der Avengers-Filme sollen wohl "The Eternals" anknüpfen, unter anderem mit Richard Madden ("Game of Thrones"), Kumail Nanjiani ("Silicon Valley"), Lauren Ridloff ("The Walking Dead"), Brian Tyree Henry ("Atlanta"), Salma Hayek ("Frida") und Angelina Jolie ("Lara Croft: Tomb Raider"). Die Eternals sind bei Marvel eine Menschenspezies, die zur Verteidigung der Erde erschaffen wurde. Erfunden wurden sie in den 70er-Jahren von Jack Kirby. Ungefähr genauso alt ist auch der "Master of Kung-Fu" Shang-Chi, der mit "Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" nun ebenfalls einen Kinofilm bekommen soll. Spielen wird ihn Simu Liu.

Exklusiv zu Disney+ kommen soll die Serie "The Falcon and The Winter Soldier!", in denen die Schauspieler Anthony Mackie – jetzt mit Captain Americas Schild – und Sebastian Stan ihre Figuren aus den Kinofilmen verkörpern werden. Auch Daniel Brühl wird als Bösewicht Helmut Zemo wieder dabei sein. Eigene Serien in dem Streaming-Angebot gibt es mit "WandaVision" außerdem für Elizabeth Olsen – Wanda Maximoff beziehungsweise Scarlet Witch aus den Avengers-Filmen – und Paul Bettany – der eigentlich in Infinity War verstorbene Vision sowie Tom Hiddleston mit seiner im selben Film getöteten Figur "Loki".





Jeremy Renner wird in "Hawkeye" ebenfalls in einer Serie für seinen Charakter bei Disney+ zu sehen sein und als animierte Serie wurde noch "What If…?" angekündigt. Darin sollen alternative Realitäten des Filmuniversums von Marvel gezeigt werden – mit den Stimmen der Original-Schauspieler. Als The Watcher soll Jeffrey Wright ("Westworld") diese präsentieren.

Zum Schluss dieser umfangreichen Ankündigung kam schließlich noch Mahershala Ali ("Moonlight" und "Green Book") auf die mit Schauspielern bereits gut gefüllte Bühne in San Diego und kündigte an, dass er als Vampirjäger "Blade" ebenfalls einen Marvel-Charakter auf die Kinoleinwand bringen wird.

Lesen Sie zum Konkurrenzkampf auf dem Streamingmarkt auch:

(mho)