Menü

Kleinere USB-Steckverbindung für Mobilgeräte

Das USB Implementers Forum, Inc. (USB-IF), eine nicht-kommerzielle Organisation, die Firmen bei der Entwicklung von USB-Geräten unterstützt und auf Kompatibilität achtet, hat mit Micro-USB eine noch kleinere Steckverbindung als die von Mobilgeräten bekannte Mini-USB-Schnittstelle vorgestellt. Das USB-IF will damit die zunehmende Miniaturisierung von Geräten wie Digitalkameras, Handys, MP3-Player oder PDAs unterstützen.

Während nur wenige Mobilgeräte mit Mini-USB Host-Fähigkeiten besitzen und angesteckte USB-Erweiterungen wie Speichersticks direkt erkennen und nutzen können, soll die Micro-USB-Spezifikation die Erweiterung USB On-The-Go (OTG) enthalten. Damit bekommen Micro-USB-Geräte begrenzte Host-Funktionen, die ein direktes Verbinden von zwei Mobilgeräten ohne Zwischenschalten eines PC oder eines anderen USB-Hosts erlaubt. Für mechanische Stabilität soll eine Edelstahl-Steckverbindung mit einer Lebensdauer von mehr als 10.000 Einstecken-Entfernen-Vorgängen sorgen. Als erster Hersteller äußerte sich Nokia positiv über den neuen USB-Standard. (rop)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige