Menü

Knowledge Graph liefert mehr Informationen bei Google-Suche

Google verknüpft seine Datenbank Knowledge Graph stärker mit der Suchfunktion. Künftig sollen Meta-Informationen zu bestimmten Suchergebnissen angezeigt werden.

Bei der Google-Suche liefert die Fakten-Datenbank Knowledge Graph künftig zusätzliche Informationen zu den Suchergebnissen. Ein grauer Link unter dem Seitentitel blendet Meta-Daten über die jeweilige Webseite ein. Allerdings steht diese Funktion nur für wichtige und stark frequentierten Seiten zur Verfügung, zu denen Knowledge Graph Informationen gespeichert hat.

Knowledge Graph liefert bei Google-Recherchen künftig Meta-Informationen zu Suchergebnissen.

(Bild: Google)

Sucht der Nutzer etwa nach Fakten zum US-Bürgerkrieg, stößt er auf die Seite der NGO Civil War Trust. Über den neuen Info-Link erfährt man, um was für eine Organisation es sich dabei handelt. Dem Nutzer soll es so leichter gemacht werden, die Suchergebnisse besser einzuschätzen, schreibt Softwareentwickler Bart Niechwiej im offiziellen Google-Blog.

Die neue Funktion ist derzeit auf die englische Desktop-Version von Google beschränkt. In unseren Versuchen war der Info-Link jedoch noch nicht zu sehen. Google hatte Knowledge Graph im Dezember 2012 für Deutschland freigeschaltet: Die Datenbank speichert Zusammenhänge zwischen inhaltsähnlichen Themen und ermöglicht eine semantische Suche. (dbe)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige