Menü

Kommentar: Befreit endlich die WLANs!

Lästige Vorschaltseiten sabotieren die Internetverbindung von mobilen Geräten, moniert Urs Mansmann. Weg damit!

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 579 Beiträge
Kommentar: Befreit endlich die WLANs!

Wenn ich unterwegs bin, schalte ich die WLAN-Funktion meines Handys immer öfter ab. Weil ich gerne online bleiben will. Klingt widersinnig, ist aber leider notwendig. Nicht nur schlechter Empfang von dünnen WLAN-Netzen macht mir mitunter einen Strich durch die Rechnung, sondern vor allem die Betreiber, die ihrem Zugang unbedingt noch eine Portalseite mit Werbung, Zahlmöglichkeiten oder rechtlichem Geschwurbel vorschalten müssen, die jedes, jedes, jedes Mal erscheint, wenn ich mal ein paar Stunden ihr WLAN nicht genutzt habe. Weil sie sich nicht merken, dass ich schon einmal da war und brav geklickt habe.

Ein Kommentar von Urs Mansmann

Urs Mansmann schreibt seit 2002 als Redakteur für die c't und heise online. Er beschäftigt sich mit Internetzugängen und -diensten sowie Hausautomationssystemen. Außerdem hat er immer ein Auge darauf, was im Weltall gerade vor sich geht.

Ich weiß auch so, dass ich nichts Verbotenes tun darf. Mich darauf noch einmal hinzuweisen ist so sinnfrei wie die Standardfrage bei der US-Einwanderungsbehörde, ob ich während einer US-Reise plane, mich unmoralisch zu verhalten. Eure Werbung, liebe Vorschaltseitenbetreiber, nehme ich gar nicht wahr, weil ich auf dieser Seite sowieso nur den roten Knopf suche, der mich ins Internet bringt. Und bezahlen werde ich keinen Cent, solange ich mobiles Internet habe, das schon bezahlt ist. Ihr könnt sie also weglassen.

Ein Hotspot, bei dem ich mich schon einmal angemeldet habe, kickt mich mit einer Vorschaltseite stets unbemerkt aus dem Netz. Erst wenn ich die Systemmeldungen aufmerksam durchsehe, merke ich, warum meine Messenger schon wieder schweigen, Nachrichten nicht rausgehen wollen und diverse Apps meckern, dass sie keine Internetverbindung haben.

Ich fluche dann leise und deaktiviere das WLAN, denn das geht schneller als einen Browser zu starten, die Vorschaltseite zu laden und dort auf "Ich will ins Internet" zu tippen. Und oft genug brauchen diese Seiten auch noch einmal viele Sekunden zum Laden, wenn ich das auf mich nehme. Natürlich könnte ich das WLAN auch aus meiner Netzwerkeliste löschen, aber das kostet wieder unnötig Zeit und dann sitze ich wieder irgendwo und brauche gerade mal WLAN, melde mich da an und, schwupp, ist es wieder in der Liste.

Also WLAN aus, Fisch geputzt. Und wenn ich wieder zu Hause bin, merke ich garantiert erst nach 80 oder 100 Megabyte Download, dass ich vergessen habe, das WLAN wieder zu aktivieren und habe kostbares Mobilfunkvolumen unnötig verballert. Dann fluche ich schon lauter, hört ja keiner.

Liebe WLAN-Betreiber, bitte, nehmt diese blöden Vorschaltseiten endlich raus und gebt eure Zugänge frei. Bringt mich einfach direkt ins Internet, ohne irgendwelche Knüppel, die ihr meinem Smartphone und mir zwischen die Beine werft. Dann können findige Experten aufhören, Skripte zu programmieren, die euer Knöpfchen virtuell drücken. Und die Sicherheitsfachleute freuen sich, weil ein unnötiges Risiko verschwindet. Und ich müsste nicht dauernd WLAN an, WLAN aus, WLAN an, WLAN aus spielen. Die Welt wäre ein bisschen besser. Danke! (uma)

Anzeige
Anzeige