Menü

Kommentar zu iOS 12: Android-Hersteller, nehmt euch ein Beispiel an Apple!

Updates auch für fünf Jahre alte Handys: Mit der Veröffentlichung von iOS 12 hat Apple die Android-Konkurrenz blamiert, meint Jan-Keno Janssen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 1267 Beiträge
Kommentar zu iOS 12: Android-Hersteller, nehmt euch ein Beispiel an Apple!

Immer noch mit Updates versorgt: Das iPhone 5s

(Bild: cicwdn)

Apples neues Mobilbetriebssystem iOS 12 läuft auch auf Geräten, die bereits seit fünf Jahren im Handel sind, zum Beispiel dem iPhone 5s. Und nicht nur das: Apple hat sich richtig Mühe gegeben, die alten Telefone nicht nur mit neuen Funktionen auszustatten, sondern auch zu beschleunigen – der Hersteller wirbt mit bis zu 70 Prozent Geschwindigkeitszuwachs bei einzelnen Funktionen, zum Beispiel der Fotografie. Laut ersten Tests scheint das kein reines Marketing zu sein, ArsTechnica hat tatsächlich bis zu 26 Prozent schnellere App-Startzeiten im Vergleich zu iOS 11 gemessen.

Ein Kommentar von Jan-Keno Janssen

Jan-Keno Janssen schreibt seit 2007 über Technik bei c't und heise online, seit 2016 als leitender Redakteur im Ressort Internet & Mobiles. Zuvor arbeitete er nach einem Studium der Medienwissenschaften und der Amerikanistik bei Tageszeitungen. Er schraubt schon seit frühester Kindheit an Computern herum. Bei heise online und c't beschäftigt er sich vor allem mit Virtual Reality, Datenbrillen und Gadgets.

Während Apple also darauf achtet, seine Produkte möglichst lange zu unterstützen, sind in der Android-Welt Updates meist Fehlanzeige (siehe auch die jährlichen c't-Android-Update-Checks). Bei vielen Billig-Geräten gibt es kein einziges Update, nicht einmal Sicherheits-Patches. Sogar bei sogenannten "Flaggschiffen" wie Samsungs Galaxy-Klasse muss man ewig warten – wenn man denn überhaupt ein Update bekommt. Während Android 5 Lollipop (2014) "nur" rund 100 Tage nach der offiziellen Google-Veröffentlichung auf Galaxy-Telefonen ankam, lagen zwischen dem Release von Oreo (8.0) auf Pixel-Telefonen im August 2017 und dem Update fürs Galaxy S7 satte 270 Tage.

Ich habe noch nie in meinem Leben ein iPhone besessen und würde mich auch definitiv nicht als Apple-Fan bezeichnen – aber dass das Unternehmen nach Vorwürfen der "geplanten Obsoleszenz" so konsequent handelt, finde ich schon sehr beeindruckend. Vor allem beweist Apple der Android-Konkurrenz: Lange Geräte-Unterstützung ist nicht nur umwelt- und kundenfreundlich, sondern wirkt sich offenbar auch nicht sonderlich negativ auf Verkaufszahlen und Gewinn aus; Apple ist nach wie vor das profitabelste Unternehmen der Welt.

  • Mehr zum Thema "Die Apple-Philosophie" gibt es in der monothematischen Ausgabe unseres Video-Podcasts c't uplink (erscheint Samstagfrüh)

(jkj)

Anzeige