Menü

Kontakte-Netzwerk LinkedIn bekommt weitere Finanzspritze

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge
Von

Das US-amerikanische Social Network LinkedIn bekommt von SAP Ventures, Goldman Sachs und The McGraw-Hill Companies eine weitere Finanzspritze im Gesamtwert von 22,7 Millionen US-Dollar. Damit erhöhe sich die im Juni eingeleitete Finanzierungsrunde auf 75,7 Millionen US-Dollar, wie LindekIn-CEO Dan Nye in seinem Weblog schreibt. Das Kontaktnetzwerk zählt nach eigenen Angaben weltweit 30 Millionen Mitglieder. Mit dem frischen Geld soll die Expansion vorangetrieben und das Angebot an Diensten erweitert werden.

Der Verleger Tim O'Reilly hatte gestern auf der Web 2.0 Expo in Berlin die Finanzkrise als heilsam für das Web 2.0 bezeichnet. Sie führe zu einer Marktbereinigung. Davon könnte LinkedIn profitieren, denn es gehört zu den etablierten Unternehmen und hat bereits vor Beginn der Krise Verhandlungen mit potenziellen Anlegern aufgenommen, wie die Financial Times Deutschland analysiert. (anw)