Menü

Kopierschutz-Hersteller mahnt Apple und Microsoft ab

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 214 Beiträge
Von

Das Unternehmen Media Rights Technologies (MRT) und seine Internet-Radio-Tochter BlueBeat.com hat den IT-Schwergewichten Microsoft, Apple, Adobe und Real Networks eine Abmahnung geschickt. Das Unternehmen beschuldigt die IT-Schwergewichte, gegen den Digital Millennium Copyright Act (DMCA) zu verstoßen. Das umstrittene Urheberrechtsgesetz aus dem Jahr 1998 stellt es unter Strafe, Kopierschutzmaßnahmen zu umgehen, um urheberrechtlich geschützte Werke zu vervielfältigen.

MRT behauptet, seine Technik "X1 SeCure Recording Control" sei dazu geeignet, die "digitale Lücke" zu schließen, die Anwender nutzen könnten, um kopiergeschützte Musik bei der Wiedergabe mitzuschneiden und zu kopieren. Weil Microsoft & Co. den Kopierschutz nicht einsetzen wollen, verstießen sie gegen den DMCA.

"Wir haben den vier Unternehmen zehn Tage Zeit gegeben, um mit uns zu sprechen und eine Lösung zu erarbeiten. Andernfalls werden wir vor dem Bundesgericht Klage erheben und eine einstweilige Verfügung erwirken, um die Urheberrechts-verletzenden Produkte vom Markt zu verbannen", sagte der MRT-Chef gegenüber US-Medien. (kav)