Menü

Kostenfalle Smartsurfer

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 228 Beiträge
Von

Eigentlich soll das Programm Smartsurfer von Web.de die Kosten für die Interneteinwahl drücken. Der Schuss ging aber nun nach hinten los: Zwischen 9 und 18 Uhr verlangt die Callando-Tochter flat4you im Tarif flat4you.flat nominell nur 1,1 Cent bei sekundengenauer Abrechnung und stand daher in der Liste ganz oben. Auf der Telefonrechnung tauchten die Verbindungen aber mit 45 Cent pro Einwahl auf, berichtete die Telecom-Site teltarif.

Erst bei genauem Studium der flat4you-Seite offenbart sich die Tarif-Falle: Mindestens 45 Cent pro Einwahl rechnet das Unternehmen ab; dieser Hinweis ist in den Anmerkungen schamhaft versteckt. Die sekundengenaue Taktung ist bei einem solchen Einstandspreis eigentlich bedeutungslos. Ganz offensichtlich setzt der Provider auf flüchtige Leser. Bereits die Einleitung in den Anmerkungen hält vom Lesen ab; die Rede ist zunächst von weiteren Tarifen und von Alt-Tarifen. Der Hammer kommt erst im allerletzten Absatz: "Unsere Tarife sind für Power-User gedacht. Je Verbindungsaufbau fällt beim Tarif flat4you.flat ein Flatumsatz von 45 Ct. an." Ganz offensichtlich sollen die restlichen Anmerkungen vom Lesen dieses Satzes ablenken. Der Bezug zum oben auf der Seite genannten Tarif ist für den unvoreingenommenen Leser nur schwer herzustellen.

Solche Tricks sind im hart umkämpften Internet-by-Call-Markt an der Tagesordnung. Gelegentlich schamhaft verschwiegene Einwahlentgelte bis zur 10-Cent-Marke, lange Abrechnungstakte und überraschende Tariferhöhungen sorgen immer wieder für Ärger mit Kunden, die sich von hohen Zusatzkosten überraschen lassen.

Wer sich per Smartsurfer bei flat4you einwählte, muss nun also für eine 30-Sekunden-Verbindung statt der erwarteten 0,55 Cent mehr als das 80-fache bezahlen. Web.de hat sich für diesen Katastrophenfall abgesichert. Im Punkt 5.2 der beim Smartsurfer mitgelieferten Nutzungsbedingungen heißt es in weiser Voraussicht: "WEB.DE übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der von dem SmartSurfer abgerufenen Daten sowie der Tarife der Drittunternehmen." (uma)