Menü

Kostenfrei surfen: Vertrag für stadtweites WLAN in Hamburg steht

Vor einem Jahr begann der Anbieter Willy.tel in Hamburg mit dem Ausbau von kostenlosem öffentlichen WLAN. Nun ist der Vertrag zwischen beiden Parteien fertig.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 78 Beiträge
Vorsicht im öffentlichen WLAN

(Bild: dpa, Jan Woitas)

Der Ausbau eines kostenfreien öffentlichen WLAN-Netzes für Internetsurfer in Hamburg kommt nach einem Jahr voran. Der Vertrag des Anbieters Willy.tel GmbH mit der Stadt Hamburg ist unter Dach und Fach und kann im Transparenzportal eingesehen werden.

Willy.tel-Projektleiter Mario Bethune geht davon aus, dass das Unternehmen von Mai an die Erweiterung des WLAN-Netzes in der Hamburger Innenstadt vornimmt. "Wir wollen noch vor dem G20-Gipfel im Juli den Jungfernstieg ausgerüstet haben", sagte der Projektleiter gegenüber der dpa.

Der Telekommunikationsanbieter war vor einem Jahr mit einem Pilotprojekt an der Binnenalster gestartet. Gemäß Vertrag muss das Unternehmen 150 Zugangspunkte im inneren und weitere 750 Stellen im gesamten Stadtgebiet einrichten. Dafür dürfen Straßenlaternen und Anzeigetafeln von Parkleitsystemen genutzt werden, wie Bethune erläuterte. Mitte nächsten Jahres könnte das WLAN die Innenstadt zwischen Lombardsbrücke und Landungsbrücken abdecken.

Anders als bei Hotspots seien alle Willy.tel-Access Points "homogen" miteinander verbunden, so dass Nutzer sich hierfür nur einmal anmelden müssten, berichtete der IT-Leiter. Um sich anzumelden, wählen Nutzer das WLAN "MobyKlick" aus. Sie erhalten per SMS einen vierstelligen Code, mit dem sie sich einloggen und 24 Stunden angemeldet bleiben können.

Neben Willy.tel bieten andere Telekommunikationsanbieter in Hamburg ebenfalls Hotspots an. Deren Nutzung ist zum Teil nur zeitlich begrenzt gratis, anschließend fallen Gebühren an. Eine kostenlose Internet-Verbindung per WLAN gibt es aber etwa auch über Hamburgs Freifunk-Initiative. (mit Material der dpa) (hze)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige