Menü

Kostenloses Upgrade auf Windows 10 weiter erhältlich - auf kleinen Umwegen

Eigentlich sollte das Angebot am 29. Juli enden. Doch offenbar stellte an dem Termin nur das GWX-Werbeprogramm seine Arbeit ein. Das Upgrade gibt es auf Wunsch trotzdem weiter kostenlos, und zwar ganz offiziell von Microsoft.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 661 Beiträge
Kostenloses Upgrade auf Windows 10 weiter erhältlich
Anzeige
Microsoft: Windows 10 Home 64Bit, DSP/​SB (deutsch) (PC)
Microsoft: Windows 10 Home 64Bit, DSP/​SB (deutsch) (PC) ab € 93,90

Im ersten Jahr nach Erscheinen bot Microsoft allen Besitzern der Home- und Pro-Editionen von Windows 7 und 8.1 das Upgrade auf Windows 10 kostenlos an. Um möglichst viele Nutzer zum Annehmen des Angebots zu überreden, installierte Microsoft auf allen Upgrade-berechtigten Windows-Installationen das GWX-Programm ("Get Windows X"), welches mit ständigen Hinweisen so manchen Nutzer aber eher nervte. Am 29. Juli endete die Frist nun. Seitdem ist das GWX-Programm verstummt, doch das Angebot lässt sich trotzdem weiter annehmen.

Es gibt derzeit zwei funktionierende Wege, um doch noch ans kostenloses Upgrade zu kommen. Der erste ist eine saubere Neuinstallation: Dazu braucht man ein Installationsmedium, bei dem das November-Update von 2015 bereits enthalten ist. Entsprechende ISO-Abbilder lassen sich direkt von Microsoft herunterladen. Damit erstellte Installationsmedien akzeptieren Installationsschlüssel von Windows 7, 8 und 8.1, sofern sie zur Edition passen. Windows 10 Pro akzeptiert 7/8/81.-Schlüssel von Pro(fessional) und Ultimate, Windows 10 Home akzeptiert Schlüssel von Starter, Bing und Home.

Der zweite Weg ist eine Upgrade-Installation, also das Umwandeln einer bestehenden Windows-Installation in Windows 10. Dabei hilft ein kleines Programm, welches Microsoft selbst zum Download bereitstellt. Gedacht ist es offiziell nur für Menschen, die auf "Hilfstechniken" zur erleichterten Bedienung angewiesen sind, also etwa die Sprachausgabe oder die Bildschirmlupe. Das Programm funktioniert aber auf jedem passenden Windows.

Windows 10: Erste Schritte nach dem Upgrade (10 Bilder)

Im ersten Schritt melden Sie sich mit dem Konto an, das Sie auch im vorherigen Betriebssystem benutzt haben. (Legende: Grün – hier klicken; Rot – hier anpassen)

Windows 10: Nicht nur sauber, sondern rein (8 Bilder)

In der Taskleiste schieben sich vier neue Icons vor die installierten Programme. Alle lassen sich über das Kontextmenü entfernen: Der Windows Store, der Windows-Explorer und der Edge-Browser verschwinden über "Von Taskleiste lösen".

(axv)

Anzeige
Anzeige