Menü
Technology Review

Künstliche Intelligenz kreiert Podcast

Ein US-Forscher hat ein KI-Programm geschrieben, das kreative Geschichten verfassen und zu Tondateien verarbeiten kann.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 21 Beiträge
Rechner als Podcast-Autor

(Bild: James Ryan)

Der US-Doktorand James Ryan träumt davon, dass künftig ganze Romanserien und TV-Shows von Computern generiert werden. Ein erstes Projekt setzt er im Bereich Computational Media an der University of California in Santa Cruz bereits um: Den Podcast "Sheldon County", der von einer Rechnerstimme eingesprochen wird und sich automatisch neu generiert, berichtet Technology Review in seiner Online-Ausgabe ("Regie: KI, Buch: KI, Gesprochen von: KI"). Technisch zum Einsatz kommt dabei eine realistische Sprachsimulation von Amazons Web-Service-Abteilung, die von Amazon Polly angebotene "Justine".

Mehr Infos

Das imaginäre "Sheldon County" wird dabei von vielen verschiedenen Charakteren bevölkert, deren Eigenschaften und Abenteuer immer wieder neu zusammengewürfelt werden sollen, ausgehend von einer Zahlenreihe, die der Nutzer zum Start eingeben kann. Jeder Podcast ist dann neu und wird prozedural generiert. Der Vorteil: Die Spieler langweilen sich nie. "Im Zeitalter des Binge Watching und Binge Listening (also des Anschauens und Anhörens kompletter Staffeln von TV-Serien und Podcasts) wollen wir einen unendlichen Podcast schaffen", erklärt Ryan das.

Sheldon, die Software, durchforstet dabei eine von Ryan zuvor entwickelte Simulation einer amerikanischen Kleinstadt nach interessanten Geschichten, die sich vertonen lassen. Dabei werden verschiedene narrative Vorgaben eingehalten, die Ryan vorher festgelegt hat.

Ein Proof-of-Concept-System ist bereits fertig und wurde zur Schaffung der ersten Episoden verwendet, auch die notwendige Backend-Software hat der Doktorand, der über "Sheldon County" seine Doktorarbeit schreibt, bereits ausentwickelt. Auf Soundcloud sind bereits erste Episoden zu hören, wenn auch noch nicht speziell für einzelne Anwender gebaut.

Mehr dazu bei Technology Review Online:

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige