Menü

Kritik an Googles neuer Suchfunktion

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 161 Beiträge
Von

Konkurrenten, aber auch Beobachter kritisieren Googles gestern vorgestellte Suchfunktion Search, Plus Your World. So bemängelte Twitter, dass Google durch die Änderungen keine neutralen Suchergebnisse mehr ausliefere. Insbesondere für Informationen zu und Reaktionen auf aktuelle Ereignisse sieht Twitter die Postings seiner Benutzer als die relevantesten Inhalte. Diese sieht Twitter durch die neue Suche benachteiligt, die wesentlich stärker die Nachrichten aus Google eigenem Dienst Plus hervorhebt. Darunter hätten dann alle Benutzer der Suchmaschine zu leiden.

Google zeigt sich in einer kurzen Stellungnahme verwundert über die Kritik von Twitter. Schließlich sei es Twitter selbst gewesen, das einen Vertrag mit Google nicht verlängert hat, auf dessen Basis Tweets in der Echtzeitsuche berücksichtigt wurden.

Journalisten beurteilten Googles Verhalten teilweise als wettbewerbswidrig. So sieht der einflussreiche Tech-Blogger MG Siegler keine andere Möglichkeit, als dass Googles Neuerung zu Antitrust-Untersuchungen führt. Facebook, dem durch die Neuerung ähnliche Nachteile entstehen dürften wie Twitter, hat Googles neue Suchfunktion bislang nicht kommentiert. (jo)