Menü

Krypto-Messenger Threema bekommt Dislike-Button

In Threema 2.6 kann man Nachrichten "ablehnen", einzelne Gruppenchats stummstellen und individuelle Benachrichtigungstöne für Chats einstellen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 78 Beiträge
Von
Anzeige
Apple iPhone 6s 16GB grau
Apple iPhone 6s 16GB grau ab € 275,99

Der verschlüsselnde Smartphone-Messenger Threema hat in Version 2.6 einen Ablehnen-Knopf und weitere Verbesserungen für Einzel- und Gruppenchats erhalten. Im derzeit nur für Android verfügbare Update kann man nun Nachrichten als "angenommen" oder "abgelehnt" in Einzelchats markieren, wenn man lange auf die Nachricht tippt – in Gruppenchats geht das bisher aber nicht. Der Vorteil dieser Markierung: Anders als eine geschriebene Antwort bekommt der Chatpartner dabei keine Benachrichtigung, es ist also ein "stilles" Abnicken oder Ablehnen.

Threema hat außerdem die Einstellmöglichkeiten in Chats verfeinert. Nun können Gruppenchats einzeln stummgeschaltet werden, damit man für einen definierten Zeitraum keine Push-Nachrichten mehr erhält. Jedem Chat kann man einen individuellen Benachrichtigungston vergeben, des Weiteren wurde die maximale Gruppenchat-Größe auf 50 angehoben und 170 neue Emojis hinzugefügt.

Threema 2.6 - "Ablehnen"-Button und Chat-Verbesserungen (6 Bilder)

Ablehnen-Button in Einzelchats

Der neue Sperrbildschirm soll ab Android 6.0 auch Fingerabdruck-Scans und Entsperrmuster unterstützen, was auf einem Testgerät der c't bisher aber noch nicht funktionierte. Die App erfordert nun außerdem weniger Rechte – weggefallen sind der Zugriff auf SMS und Telefonie.

Die neuen Funktionen sind in Threema 2.6 vorerst nur für Android verfügbar, sowohl im Play Store als auch als als direkter Download über die Threema-Webseite. (acb)