Menü

Kubuntu 8.04 nicht mit Langzeit-Support

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 187 Beiträge

Anders als Ubuntu 8.04 soll die neue Ausgabe der mit KDE versehenen Variante der populären Linux-Distribution nicht mit Long Term Support (LTS) ausgeliefert werden. Als Grund für die Entscheidung führt Hauptentwickler Jonathan Riddell die geplante Freigabe von KDE 4.0 im Januar an – mitten im Release-Schema von Kubuntu 8.04. Bei LTS-Versionen stehen statt neuer Leistungsmerkmale Stabilität und Verfügbarkeit im Vordergrund. Für die Server-Variante dürfen Anwender fünf Jahre lang mit Sicherheitsupdates rechnen, Desktop-Systeme werden drei Jahre damit versorgt. Die vielen Veränderungen am System, die die neue Version der Desktop-Umgebung mit sich bringt, machen Riddell zufolge die nächste Ausgabe von Kubuntu (Codename "Hardy Heron") für diesen Sonderstatus ungeeignet.

Stattdessen soll sich ein Großteil des Entwicklungsaufwands für Kubuntu 8.04 auf die Aufnahme von KDE 4.0 konzentrieren. Beim Erscheinen des Releases im April 2008 will das Team sowohl KDE 3.5 als auch die neue Version anbieten. Für Wagemutige stehen Ubuntu und Kubuntu 8.04 inzwischen gleichermaßen in einer zweiten Alpha-Version zum Testen bereit. Die Kubuntu-Alpha enthält den zweiten Release-Kandidaten von KDE 4.0. (akl)

Anzeige
Anzeige