Menü

Kunstwährung: Amazon startet "Coins" in Deutschland

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 65 Beiträge
Von

Ab sofort können auch in Deutschland Kindle-Nutzer mit Amazons virtueller Währung "Coins" bezahlen. Zum Start erhalten alle Besitzer eines Kindle Fire von Amazon ein Startguthaben von 500 Coins, die umgerechnet fünf Euro wert sind. Das Angebot gilt auch für künftige Käufer, die bis zum 31. Dezember 2013 einen Kindle Fire, Kindle Fire HD oder einen Kindle Fire HDX erwerben.

Mit den Coins können Kunden in Amazons App-Shop Spiele und Programme für ihren Kindle erwerben. Um einen Anreiz für die Nutzung der virtuellen Währung zu schaffen, gewährt Amazon bei der Bezahlung mit Coins einen Rabatt von "bis zu zehn Prozent". Erhalten bleiben die bisherigen Bezahlmöglichkeiten wie Bankeinzug oder Kreditkarte.

Im Mai dieses Jahres hatte Amazon seine virtuelle Währung in den USA eingeführt. Auch hier erhielten Besitzer des Kindle Fire 500 Coins (5 US-Dollar, zum damaligen Zeitpunkt 3,85 Euro) als Startguthaben. (dbe)