Kurz informiert: Windräder, NSA, Carbon Mobile, Google Bilder

Unser werktäglicher News-Überblick fasst die wichtigsten Nachrichten des Tages kurz und knapp zusammen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Mit einer Lockerung der geplanten Regel für einen Mindestabstand zwischen Windrädern und Siedlungen will Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier im Streit um den Ökostrom-Ausbau vorankommen. Das Bundeswirtschaftsministerium hat einen neuen Vorschlag erarbeitet, in der SPD wird er wohlwollend kommentiert, wie der Spiegel berichtet. Die Bundesländer sollen demnach selbst entscheiden, ob mindestens 1000 Meter Abstand zwischen Siedlungen und Windrädern bei ihnen eingehalten werden müssen.

Das nach den Snowden-Enthüllungen überarbeitete NSA-Programm zur US-Vorratsdatenspeicherung hat über vier Jahre 100 Millionen US-Dollar gekostet, aber lediglich eine einzige signifikante FBI-Ermittlung nach sich gezogen. Das berichtet die New York Times unter Berufung auf eine Studie, die vom Privacy and Civil Liberties Oversight Board für den US-Kongress erstellt worden sei. Die Information wird damit zu einer Zeit öffentlich, in der US-Politiker eine Entscheidung über die Zukunft des Programmes vorbereiten müssen, schreibt die US-Zeitung weiter. Zwar hat die NSA das Programm 2019 gestoppt, aber die Trump-Regierung will die gesetzliche Grundlage trotzdem verlängern, um eine Reaktivierung zu ermöglichen.

Kurz informiert – auch als Podcast

Die wichtigsten News des Tages komprimiert auf 2 Minuten liefert unser werktäglicher News-Podcast. Wer Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant benutzt, kann die News auch dort hören bzw. sehen. Bei Alexa einfach den Skill aktivieren oder Google Assistant sagen: "Spiele heise Top".

Das Berliner Startup Carbon Mobile hat ein Android-Smartphone mit einem Gehäuse aus Karbon-Verbundstoffen vorgestellt. Dank des neuartigen Werkstoffs ist das "Carbon 1 MK II" dünner und leichter als vergleichbare Geräte. Dafür mussten die Produktentwickler aber Hindernisse überwinden, die dem Einsatz von Karbonfasern für Smartphones bislang Weg standen: Das Material schirmt Funkwellen ab und auch die Hitzeverteilung im Gerät stellt ein Problem dar. Carbon Mobile hat mit dem Hybrid Radio Enable Composite Material eine Kombination von Verbundstoffen entwickelt, die Funkwellen nicht abschirmt. Geplant sind damit nun außerdem ein Notebook, ein Tablet und Zubehör.

Die Google Bildersuche bekommt in dieser Woche eine Erweiterung. Icons zeigen künftig an, welcher Inhalt sich auf der Seite verbirgt, von der ein Bild stammt; also etwa, ob man auf eine Rezept-Sammlung gelangt, wenn man dem Link folgt, oder auf eine Verkaufsseite mit Sonderangeboten oder ein Video erscheint. Mit der Maus auf dem Symbol zeigt Google sogar die Länge eines Videos an. Wegen der Markierung fällt die Anzeige der Größe eines Bildes weg. Diese wurde bisher in der Vorschau unten links angezeigt, sobald man mit der Maus darüber fuhr.

Kurz informiert vom 26.2.20

(igr)