Menü

Kurzgesagt: Deutscher Youtube-Kanal erreicht erstmals 10 Millionen Abonnenten

"Kurzgesagt – In a Nutshell" erklärt in Youtube-Animationsvideos wissenschaftliche Themen. Jetzt hat der deutsche Kanal als erster 10 Millionen Abos erreicht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 66 Beiträge

(Bild: Screenshot Kurzgesagt/Youtube)

Von

Mit "Kurzgesagt – In a Nutshell" hat der erste Youtube-Kanal aus Deutschland die Marke von 10 Millionen Abonnenten erreicht – nach einem starken Wachstum von mehr als zwei Millionen neuen Abonnenten allein in diesem Jahr. "Kurzgesagt" produziert seit 2013 Animationsvideos zu wissenschaftlichen Themen unter anderem aus Biologie, Physik und Weltraumforschung und richtet sich dabei vor allem an ein internationales Publikum, denn die Videos sind auf Englisch vertont und höchstens mit deutschen Untertiteln versehen.

Mit 10 Millionen Abonnenten liegt "Kurzgesagt" weit vor der deutschen Konkurrenz, auf Platz zwei und drei folgen "Haertetest" (8,49 Millionen) und "freekickerz" (8,08 Millionen). Auch diese beiden Kanäle sind mit englischen Videos auf ein internationales Publikum ausgerichtet, mit "BibisBeautyPalace" und "Julien Bam" folgen die ersten deutschsprachigen Kanäle in den deutschen Top 10 erst auf den Plätzen 7 und 8 mit jeweils etwa 5,7 Millionen Abonnenten. Mit "Dinge erklärt" gibt es zwar seit 2014 auch eine deutsche Version von "Kurzgesagt", doch dieser Kanal erreicht bislang nur einen Bruchteil der Reichweite seines internationalen Bruders.

"Kurzgesagt – In a Nutshell" wird von einem gleichnamigen Studio in München produziert. Hinter den kurzen, aufwändig animierten Erklärvideos steckt ein inzwischen über 30-köpfiges Team, das nach eigenen Angaben bis zu 500 Arbeitsstunden in ein einzelnes Video steckt – ein Aufwand, der sich nicht allein mit den Youtube-Werbeeinnahmen, sondern nur über eine Crowdfunding-Kampagne realisieren lässt. In sechseinhalb Jahren sind dabei unter dem selbstgewählten Motto "Quality > Quantity" zwar nur knapp über einhundert Videos beispielsweise über Evolutionsbiologie oder Schwarze Löcher entstanden, diese erreichen jedoch häufig Aufrufe im zweistelligen Millionenbereich.

Als erster deutscher Kanal bekam "Kurzgesagt" nun von Google-Vertretern die "Diamond Play Button"-Trophäe überreicht. Im internationalen Vergleich bewegt sich der Kanal jedoch bei weitem nicht an der Spitze – im August erreichte beispielsweise der Schwede Felix Kjellberg alias PewDiePie als erste Einzelperson 100 Millionen Abonnenten, noch hinter dem indischen Musiklabel T-Series. (siko)