Menü

Kurzschlüsse legen Zugverkehr in Hannover lahm

vorlesen Drucken Kommentare lesen 233 Beiträge

In Hannover stand am Mittwochmorgen der Zugverkehr nach mehreren Kurzschlüssen still. Gegen 6.25 Uhr geschah der erste Kurzschluss, kurz nach 7 Uhr soll es einen zweiten und einen dritten gegeben haben, berichtete Radio Bremen. Daraufhin stellte die Deutsche Bahn die Oberleitungen vorsorglich ganz ab, um nach dem Fehler zu suchen. Der Fernverkehr wurde umgeleitet, die Nahverkehrszüge wurden bis zu den Vorstadtbahnhöfen geführt; dort sei versucht worden, Busse für einen Ersatzverkehr zu organisieren.

Der Zugverkehr wurde nach Angaben der Bahn inzwischen "weitestgehend wieder aufgenommen", es müsse aber mit Verspätungen gerechnet werden. Die Ursache der Störungen ist noch nicht bekannt, sagte eine Bahnsprecherin. Die Techniker arbeiteten mit Hochdruck an der Fehlerbehebung. Nicht nur für Pendler im Berufsverkehr ist der Hannoveraner Hauptbahnhof von Bedeutung, er ist auch einer der größeren Umsteigebahnhöfe im DB-Fernverkehr. (anw)