Menü
CES
c't Magazin

LCD-TVs: Durchschnittliche Bildschirmgröße soll weiter steigen

Analysten des CES-Veranstalters gehen davon aus, dass der Verkauf extragroßer 8K-Fernseher den Durchschnitt erhöhen werden.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 157 Beiträge
CTA: Durchschnittliche TV-Bildschirmgrößen steigen weiter

Auf ihrer tradionellen Veranstaltung "Trends to Watch" im Vorfeld der CES haben die Analysten des Veranstalters CTA (Consumer Technology Association) mitgeteilt, dass sie davon ausgehen, dass die durchschnittlichen Bildschirmgrößen von LCD-TVs weiter ansteigen werden. Derzeit liegen sie in den USA bei 47 Zoll und in Deutschland bei knapp 45 Zoll.

Zwar gehen die CTA-Analysten davon aus, dass bei den 4K-Fernsehern in dieser Hinsicht keine großen Steigerungen mehr zu erwarten sind. Sie sind jedoch der Ansicht, dass sich in den kommenden Jahren die Verkäufe von 8K-TVs auf den Durchschnitt auswirken werden. Diese würden immerhin üblicherweise in Größen von über 65 Zoll angeboten.

Passend dazu legte die CTA Prognosen zu den Verkäufen von 8K-Tvs in den USA vor. Demnach geht man davon aus, das 2019 rund 200.000 Geräte ausgeliefert werden. Bis zum Jahre 2022 soll diese Zahl auf 1,5 Millionen Exemplare steigen. Nach Samsung hatte jüngst LG 8K-Serienmodelle (ein OLED- und ein LCD-TV) angekündigt, die das Unternehmen erstmals auf der diesjährigen CES zeigen will. (nij)

Anzeige
Anzeige