Menü

LG V40 ThinQ: LGs Spitzen-Smartphone hat fünf Kamera-Module

Das neue LG V40 ThinQ hat starke Flaggschiff-Hardware, ist aber vor allem wegen der Kamera-Konfiguration interessant.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 51 Beiträge
LG V40 ThinQ: LGs Spitzen-Smartphone hat fünf Kameras

(Bild: LG)

LG hat mit dem V40 ThinQ ein neues Flaggschiff-Handy angekündigt. Die Hardware des V40 ist auf dem erwartbaren Top-Niveau, von der Konkurrenz hebt es sich aber durch seine Kameras ab: Das V40 hat drei Kamera-Module auf der Rückseite und zwei an der Vorderseite.

Die rückseitige Kamera-Konfiguration besteht aus einer 16-Megapixel-Weitwinkelkamera, die mit einer Blende von F1.5 fotografiert. Dazu kommen noch eine 12-Megapixel-Hauptkamera (F1.5) und ein Teleobjektiv mit 12 Megapixeln (F2.4). Nutzer können alle drei Kameras auch auf einmal auslösen, die dadurch entstandenen Bilder verarbeitet das V40 dann zu einem kleinen Videoclip.

Die Kameras an der Vorderseite sind in eine Display-Einkerbung ("Notch") eingelassen: LG verbaut neben einer 8-Megapixel-Kamera auch eine 5-Megapixel-Weitwinkelkamera für Gruppen-Selfies.

Modell LG V40 ThinQ
Betriebssystem Android 8.1
Prozessor Snapdragon 845
Arbeitsspeicher 6 GByte
Flash-Speicher 64/128 GByte
SD-Slot Ja
Display 6,4 Zoll OLED
Auflösung 3120 x 1440 Pixel
USB-Anschluss Typ C
Akkukapazität 3300 mAh
Hauptkamera 16/12/12 MP
Frontkamera 8/5 MP
Abmessungen (H × B × T) 158.7 x 75.8 x 7.7mm
Kopfhörerbuchse Ja
Preis (UVP) Unbekannt
Erhältlich ab Unbekannt

Der Fingerabdrucksensor des LG V40 befindet sich auf der Rückseite, unterhalb der vertikal angeordneten Kamera-Module. LG verbaut weiterhin eine Kopfhörer-Buchse. Zum Marktstart – der genaue Termin ist noch nicht bekannt – läuft das LG V40 ThinQ mit Android 8.1. Den Verkaufspreis hat LG ebenfalls noch nicht bekanntgegeben. (dahe)