Menü

LSI entwickelt Nanospeicher

vorlesen Drucken Kommentare lesen 68 Beiträge

Die US-Forschungsfirma Nantero entwickelt gemeinsam mit dem Halbleiterhersteller LSI Logic einen Speicher mit Kohlenstoff-Nanoröhrchen. LSI ist nach Informationen von Nantero für die Integration der Nanoröhrchen in herkömmliche CMOS-Fertigungsprozesse zuständig. Laut New York Times soll aus der Kooperation bereits im kommenden Jahr ein funktionsfähiger Prototyp erwachsen.

Nantero arbeitet an nichtflüchtigem Speicher auf der Basis von Kohlenstoff-Nanoröhrchen -- so genanntem NRAM. Einer Animation auf der Website ist zu entnehmen, dass die Nanoröhrchen über Gräben auf einem Silizium-Substrat gelegt werden. Legt man eine geeignete Spannung an, biegen sich diese Nano-Brücken durch, sodass ein kleiner Strom zwischen dem Nanoröhrchen und dem Boden des Silizium-Grabens fließen kann. Aus energetischen Gründen bleiben die Röhrchen auch dann durchgebogen, wenn man die Spannung abschaltet -- so lange, bis man einen gegenläufigen Spannungsimpuls an das Röhrchen anlegt. (wst)